Schweizerische Vereinigung für Sozialpolitik SVSP

Die Schweizerische Vereinigung für Sozialpolitik (SVSP) wurde 1926 gegründet (im Umfeld der Internationalen Arbeitsorganisation (IAO) in Genf). Ihr Sitz befindet sich in Bern.

Wir, die SVSP/ASPS, arbeiten an der Weiterentwicklung der Sozialpolitik auf nationaler und internationaler Ebene mit. Wir sind im Dialog zwischen Politik, Verwaltung und Wissenschaft und tragen den Gedanken der fortschrittlichen Sozialpolitik in die Öffentlichkeit.

Wir erfüllen diese Aufgabe der Verknüpfung von Theorie und Praxis durch Tagungen, Publikationen und auf jede andere geeignete Weise.

Statuten


Wörterbuch der Schweizer Sozialpolitik

Die Schweizerische Vereinigung für Sozialpolitik (SVSP) zusammen mit der Hochschule der Sozialen Arbeit der Fachhochschule Nordwestschweiz, dem Bereich Soziale Arbeit der Fachhochschule Westschweiz sowie dem Nationalen Forschungsschwerpunkt LIVES/Centre LIVES freuen sich über die in Zusammenarbeit erzielte Publikation der neuen, komplett überarbeiteten Auflage des Wörterbuchs der Schweizer Sozialpolitik (Seismo, 2020).

Das Wörterbuch kann über die Website des Seismo Verlages bezogen werden. 

Hinweis: 
SVSP Mitglieder erhalten einen Rabatt von 40%.
Sie können sich hierfür an die SVSP Geschäftsstelle wenden. 

zur Medienmitteilung


SVSP-Jahrestagung 2020 inkl. Vernissage Wörterbuch der Sozialpolitik

Mittwoch, 28. Oktober 2020
:::: Die Tagung wird nur online durchgeführt ::::
 

Im Zentrum der Tagung steht die Weiterentwicklung der Sozialpolitik im Bereich der Betreuung und Pflege im Alter.

Bei dem Thema bestehen verschiedene sozialpolitische Brennpunkte rund um Fragen zu Modellen der Betreuung und Pflege daheim oder in Pflegeheimen, zu den Bedürfnissen von betreuenden Angehörigen und professionellen Leistungserbringern, zur Bedeutung der Wohnsituation und zur Finanzierung dieser Unterstützungsleistungen angesichts des demographischen Wandels. Der Blick beschränkt sich nicht auf die Schweiz, sondern auch die Entwicklungen im europäischen Umland
werden beleuchtet.

Details zum Programm und zur Anmeldung